Weinanbaugebiet Ribera del Douero

Das Weinbaugebiet Ribera del Duero zu beiden Seiten des Flusses Duero wurde in kurzer Zeit wegen seiner außergewöhnlichen Rotweine bekannt.

Rebsorten ROT: Tinta del País (Tempranillo), Cabernet-Sauvignon, Malbec, Merlot, Garnacha Tinta, Albillo

Die Hochebene von Kastillien, die das gesamte Zentrum der iberischen Halbinsel ausmacht, ist mit je 500 km Länge und Breite die größte Hochfläche Europas.

Namensgebend für die Region ist der Duero-Fluß, der in Picos de Urbión bei Soria entspringt. Das gesamte Anbaugebiet ist 115 Kilometer lang und erreicht auf seiner größten Breite 35 Kilometer.

Die Anbaufläche darf gesetzlich auf nicht mehr als 15.000 ha ausgeweitet werden. Ribera del Duero gehört somit zu den kleineren Anbaugebieten Spaniens.

Allerdings hat kaum ein anderes Gebiet in den letzten 10 Jahren aufgrund seiner hohen Qualitäten so viel für Furore gesorgt.

Die Anbauregeln lassen zwar mehrere Rebsorten für den Anbau auf D.O. Flächen zu. Aber die alles dominierende Hauptrebsorte ist die „Tinta del País“, biologisch identisch mit der Tempranillo der Rioja, die über 80% der bepflanzten Rebflächen bedeckt. Dieser großartigen Sorte verdanken die spanischen Winzer fast alle ihre wertvollen Weine. Sie verbindet die Frucht und die robuste Kraft des Cabernet-Sauvignon mit der abgerundeten Eleganz großer Pinots.

 
 

AlphaBit Webdesign & Online Marketing
Webdesign, Layout & Realisierung