Weinanbaugebiet Jerez

Jerez de la Frontera ist die grösste Stadt in der Provinz Cadiz und die fünft grösste in Andalusien.

Zusammen mit Sanlucar de Barrameda, Chiclana und Puerto Santa Maria formt Jerez das sogenannte Sherry Dreieck - die Anbaugegend des Sherry.

Jerez liegt auf halben Weg zwischen den Bergen und dem Meer und glänzt mit einer Vielfalt an touristischen Attraktionen.

Jerez de la Frontera, die kleine Stadt in Spaniens andalusische Provinz Cádiz, ist Wiege eines besonderen Weines, des Sherry.

 Die DO Jerez / Xèréz / Sherry y Manzanilla de Sanlúcar Barrameda hat rund 10.500 ha Rebfläche. Die hier vorherrschenden Kreideböden schaffen zusammen mit dem Klima, den ausgesuchten Rebsorten und der immensen Erfahrung der Winzer die Grundlage für einen gelungenen Sherry.

Die für den Sherry bestimmten Trauben, der Pedro Ximénes und Moscatel werden nach der Lese tagsüber noch mindestens 48 Stunden der Sonne ausgesetzt und nachts abgedeckt. Nach der Gärung werden die Weine verkostet und nach 4 Klassen eingeteilt. Minderwertigere Partien werden für die Destillation verwandt

 
 

AlphaBit Webdesign & Online Marketing
Webdesign, Layout & Realisierung