Weinanbaugebiet Toro

Die DO  Toro liegt in der nordspanischen Region Kastilien-León, nahe der portugiesischen Grenze.

Ihren Namen hat Sie von der gleichnamigen Stadt Toro (Stier) übernommen. Im Osten grenzt Toro an die DO Rueda an. Die Gesamtrebfläche beträgt ca. 4000 ha und ist im wesentlichen mit Tinta de Toro bestückt. Ungewöhnlich dichte und wuchtige Weine sind das Markenzeichen dieser DO.

Über 4.000 ha Rebland erstreckt sich das Weinbaugebiet im zentralen Osten der Provinz Zamora, westlich der DO Rueda.

Wo diese allerdings mit duftigen Weißweinen verführt, überwältigt Toro mit roten Kraftpaketen aus der heimischen Tinta de Toro (eine Variante des Tempranillo), die gut 70 % der Rebfläche bedeckt.

Toro (dt. Stier) ist ein absolut treffendes Bild für die tintendunklen, ungemein intensiven und alkoholstarken Rotweine der DO. Um ihren natürlichen Alkoholgehalt von nicht selten 16 bis 17 % Vol. auf die zulässigen maximal 15 % Vol. zu reduzieren, beginnt die traditionell späte Lese nun fast einen Monat früher.

Die Methode zahlt sich aus. Der neue opulente, fruchtbetonte Stil hat Toro in den vergangenen Jahren große nationale wie internationale Erfolge gebracht.

 

 
 

AlphaBit Webdesign & Online Marketing
Webdesign, Layout & Realisierung