Monschauer Senf - Chili

Zu Fleisch, Geflügel und Würstchen
aus der Pfanne und vom Grill. Zur Aromatisierung von feurigen Salaten, Saucen und Suppen.

UNSERE REZEPTE

Rezept

Huhn mit Monschauer Chili Senf

Zutaten:

  • 1 Roaster von 2-2,4 kg   
  • ¼ l Sahne
  • 1 Metzgerzwiebel            
  • ¼ l Geflügelbrühe
  • 1 Chilischote      
  • 2 El. Tomatenmark
  • 1 rote Paprikaschote   
  • 3 El. Monschauer Senf Chili
  • 200 g Champignons   
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen  
  • Lorbeerblatt
  • Thymianzweige

Zubereitung:

  • Den Roaster in 8 Teile zerlegen mit Salz und Pfeffer würzen und rundum anbraten - aus der Pfanne nehmen.
  • Im Bratfett die fein geschnittene Zwiebel und Knoblauch glasig schwitzen. Dann einige Zweige Thymian und ein Lorbeerblatt dazu geben. 2 El. Tomatenmark und 3 El. Monschauer Senf in die Pfanne geben, kurz mit braten und mit der Geflügelbrühe ablöschen.
  • Das Fleisch in die Pfanne zurücklegen und bei 180° C abgedeckt ca. 45-60 Minuten im Ofen garen  (dabei darauf achten, dass der Geflügelfond nicht verdunstet, eventuell mit Wasser wieder auffüllen).
  • Ist das Fleisch gar, die Pfanne aus dem Ofen nehmen, das Fleisch aus der Sauce holen und warm stellen. Die Thymianzweige und das Lorbeerblatt entfernen. Die inzwischen fein geschnittenen Paprika, Chilischoten und Champignons mit der Sahne in den Bratenfond geben, einige Minuten köcheln lassen, abschmecken und eventuell leicht binden.

Dazu können Sie Reis und einen knackigen Salat reichen.

Die Weinempfehlung des Senfmüller's

 

Rezept

Riesengarnelen mit Monschauer - Senf Chili

Zutaten

  • 8 Riesengarnelen
  • mildes Olivenöl
  • 1/2 TL  Schubecks Scampis Gewürz
  • Chilisalz mild

Salat:

  • 80 ml Gemüsebrühe
  • 1-2 EL Rotweinessig
  • 1/2 TL Monschauer Senf Chili
  • 3 EL Vital Öl - Schubeck
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • 350 g geputzter gemischter Salat (z.B. Kopfsalat, Romana, Portulak, Radicchio, Eissalat, Ruccola, ,…)
  • 150 g halbierte Kirschtomaten
  • 1/2 geschälte, in Scheiben gehobelte Gurke

Zubereitung:

  • Die Garnelen schälen, entdarmen und halbieren. Eine Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und einen Löffel Öl hinein geben. Die Garnelen ungewürzt mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen und etwa 1 bis 2 Minuten anbraten, bis sie sich etwas einkringeln und die Haut eine rosa Farbe angenommen hat.
  • Die Garnelen wenden, die Pfanne vom Herd nehmen, das Scampigewürz darauf streuen, 4 EL Olivenöl darauf träufeln und alles miteinander verrühren, damit sich das Gewürz gleichmäßig verteilt. Mit Chilisalz oder statt dessen mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Garnelen können auch im Ganzen gebraten werden.

  • Dann werden die geschälten Garnelen auf jeder Seite etwa 2 Minuten angebraten, bevor man die Pfanne vom Herd nimmt und mit Scampigewürz, Olivenöl und Chilisalz verfeinert. Sehr fein schmeckt das Gewürz auch in Verbindung mit brauner Butter, anstatt Öl.

Für eine Marinade

  • vermischt man 4 EL mildes Pflanzenöl mit 1 TL Schubbecks- Kraibisches Scampi- und Fleischgewürz.Die Garnelen werden vor dem Braten darin gewendet und sanft gebraten. Salz kommt erst nach dem Braten dazu.

Sehr gut eignet es sich auch für Gewürzbutter.

  • Dafür 80 g Butter (auch gerne gemischt mit brauner Butter) bei sanfter Hitze schmelzen lassen, 1 bis 2 TL Scampigewürz hinein streuen, salzen und je nach Vorliebe eine Prise Chili hinein geben.
  • Diese Gewürzbutter gibt man nach dem Garen auf das Produkt. Es passt auf gebratenen Fisch, auf Hähnchenbrust, auf geschnetzelte Poularden- oder Putenbrust, zu Hummer, Jakobsmuscheln oder Muscheln.

Salat:

  • Brühe, Essig, Monschauer Senf und Vitalöl verrühren und mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Zucker abschmecken.
  • Blattsalat mit Kirschtomaten und Gurkenscheiben vermischen, in der Marinade wenden, gegebenenfalls noch etwas nachwürzen und auf flachen Tellern verteilen.

Die gebratenen Garnelen auf dem Salat anrichten

Die Weinempfehlung des Senfmüller's

 
 

AlphaBit Webdesign & Online Marketing
Webdesign, Layout & Realisierung