Monschauer Senf - Limone

Eine charaktervolle, herbzarte Mischung für die feine Küche.

Ob als ungewöhnliche Geschmacksnote einer Senf-Mayonnaise und angemachten Salaten oder zu warmen Saucen für Fisch, das Limonen-Aroma gibt die besondere Note. Auch alle panierten Speisen, ob Fisch oder Fleisch, verfeinert dieser fruchtige Limonen-Senf.

UNSERE REZEPTE

Rezept

Saltimbocca mit Monschauer Senf -Limone

Zutaten für 3 Portionen:

  • 3 Port. Hähnchenbrustfilet
  • 6 Blätter Salbei
  • 3 Scheibe/n Parmaschinken
  • Salz und Pfeffer
  • 1 El Monschauer Senf - Limone
  • Öl oder Butterschmalz zum Braten
  • 100 ml Sahne oder Brühe und Saucenbinder

Zubereitung:

  • Diese kleinen Schnitzelchen sind einfach zubereitet und ein wahrer Gaumenschmaus.
  • Dazu passt Salat oder mediterranes Gemüse (z. B. Zucchinipfanne) und Basmatireis.
  • Erst teilt man die Hühnerbrustfilets in zwei Stücke. Das dicke Ende (kleiner als das flache) halbiere ich meist und klappe es auf. Nicht durchschneiden! Wem das zu kompliziert erscheint, der kann auch fertige Putenschnitzel nehmen!
  • Anschließend alle 6 Stücke leicht flach klopfen. Sie werden dünn mit Monschauer Senf bestrichen, darauf kommt der Schinken (die Scheiben vorher nach Größe der Fleischstücke zurechtschneiden) und zum Schluss piekse ich die Salbeiblätter mit Zahnstochern fest.
  • In der Pfanne erhitzt man das Fett und brät die Schnitzelchen mit der belegten Seite scharf an, so wird der Salbei kross. Dann die Hitze reduzieren die Schnitzel umdrehen und fertig braten.
  • Ich salze sie meist nicht mehr, weil der Schinken schon salzig ist. Aber das ist Geschmackssache. Die nackte Seite pfeffere ich aber mit Pfeffer aus der Mühle und stelle das Fleisch im Ofen warm.
  • Gießt man den Bratsatz mit etwas Sahne auf und lässt sie etwas einkochen, dann erhält man eine leckere Soße.
  • Wer die Kalorien scheut, kann auch Brühe nehmen und Soßenbinder zum Eindicken verwenden, das schmeckt auch sehr gut! Das Fleisch in die abgeschmeckte Soße legen und gleich servieren.

Die Weinempfehlung des Senfmüller's

 

Rezept

Kabeljau in Monschauer Senfsauce

Zutaten für 4 Portionen

  • 800 g Kabeljaufilet
  • 1 große Zitrone, ausgepresst
  • 1 El Mehl
  • 2 El Butter
  • 1/2 ltr. Milch
  • 1/8 ltr. Sahne
  • 2 El Monschauer Senf Limone
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 Prise Pfeffer, schwarz
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Tl Paprikapulver, edelsüss
  • 1 El Dill gehackt
  • 1 El Worcestersauce

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
  • Die Fischfilets kalt abspülen, trocken tupfen und mit Zitronensaft, Worcestersauce beträufeln.
  • Eine feuerfeste Form mit etwas Butter ausfetten. Die Hälfte der restlichen Butter in einer kleinen Pfanne zergehen lassen, Mehl beigeben und hellgelb anbraten.
  • Unter rühren nach und nach erst die Milch beigeben, dann die Sahne und einige Minuten unter umrühren leicht köcheln lassen (so dass der Mehlgeschmack etwas vergeht).
  • Die Sauce mit dem Monschauer Senf, dem Salz, dem Pfeffer und dem Muskat abschmecken. Dill oder Petersilie beigeben und gut verrühren.
  • Die Fischfilets von beiden Seiten salzen, in die feuerfeste Form legen und das Paprikapulver darüber streuen.
  • Die Sauce über die Fischfilets gießen und einige Butterflocken auf die Fische legen.
  • Das Ganze dann für ca. 15 Minuten bei 220 Grad in die Mitte des Ofens geben. Es eignet sich auch Dorsch für dieses Rezept oder ein Pangasius.
  • Anstatt Sahne kann auch etwas Weißwein verwendet werden, dann aber das Mehl erst mit dem Wein ablöschen und dann die Milch beigeben. Dazu passt sehr gut ein Kartoffelpüree oder Reis.

Die Weinempfehlung des Senfmüller's

 

Rezept

Monschauer Limonen - Senfbutter

4 Portionen

Zutaten

  • 30g Kapern
  • 2 Sardellenfilets
  • 3 Zweige Petersilie
  • 100g gesalzene Butter
  • 2 EL Monschauer Senf - Limonen
  • 1 Msp abgeriebene Zitronenschale
  • Weißer Pfeffer frisch mahlen
  • Zitronensaft

Zubereitung

 

  • Kapern abtropfen lassen, Sardellenfilets und Petersilie kalt abbrausen und trocken tupfen.
  • Blätter abzupfen und alles klein hacken. Butter im Topf schmelzen und zart Farbe nehmen lassen.
  • Monschauer Senf einrühren, flockt ein wenig aus. Die gehackten Zutaten samt Zitronenschale darin kurz erwärmen.
  • Die Senfbutter mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Zu pochiertem und gebratenem Fisch, gekochtes Rindfleisch und weichen Eiern.

 

 
 

AlphaBit Webdesign & Online Marketing
Webdesign, Layout & Realisierung